Unfallkasse Baden-Württemberg

Unternehmen

Hierzu zählen insbesondere die Beschäftigten in:

  • Verwaltung (z. B. Ministerien, nachgeordnete Dienststellen des Landes, Landratsämter, Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Sparkassen)
  • Gesundheitsdienst (z. B. Universitätskliniken, Zentren für Psychiatrie, Krankenhäuser der Landkreise und Städte, kommunale Alten- und Pflegeheime und Sozialstationen)
  • Entsorgungs-, Reinigungs- und Dienstleistungseinrichtungen (z. B. Abfallbeseitigung, Kläranlagen, Straßenreinigung)
  • Bildungswesen (z. B. Universitäten und Fachhochschulen, Kindertageseinrichtungen, allgemein- und berufsbildende Schulen)
  • Bauwesen (z. B. Straßenbauämter, Bauhöfe)
  • Versammlungsstätten, kulturelle Einrichtungen (z. B. Württ. Staatstheater, Bühnen, Orchester der Städte oder des Landes, Schwimmbäder, Stadt- und Festhallen, Museen und historische Bauten)
  • Sonstige Betriebe (z. B. Landesbank Baden-Württemberg/BW-Bank, Kreissparkassen, Spielbank, Toto Lotto GmbH, Flughafen Stuttgart GmbH)

Beamte

Beamte zählen zu dem in der gesetzlichen Unfallversicherung versicherungsfreien Personenkreis. Bei Erleiden eines Dienstunfalles haben sie Anspruch auf Unfallfürsorge nach beamtenrechtlichen Unfallfürsorgevorschriften.