Unfallkasse Baden-Württemberg

Organisationsentwicklung (OE)

Äußere gesellschaftliche Anlässe wie der demographischen Wandel oder der zunehmende Fachkräftemangel machen Veränderungen in Organisationen zukünftig notwendig. Veränderungsprozesse sind bei Mitarbeitenden häufig unerwünscht und werden oftmals mit einem Verlust der Sicherheit und des Gewohnten assoziiert. Daher ist es wichtig, alle Beteiligten einer Organisation in einen systematischen und geplanten Organisationsentwicklungsprozess mit einzubeziehen. 

Weiterführende Literatur dazu finden Sie im BIBB/BAuA Factsheet 08 „Restrukturierung in Unternehmen-Risiken und Nebenwirkungen“.
Organisationsentwicklung ist ein längerfristig angelegter, organisationsumfassender Entwicklungs- und Veränderungsprozess einer Organisation (z. B. ein Unternehmen) und der in ihr tätigen Menschen (Gesellschaft für Organisationsentwicklung, 1980).


Ziel des Organisationsentwicklungsprozesses ist eine Verbesserung

  • der Leistungsfähigkeit der Organisation und
  • der Qualität des Arbeitslebens.


Methoden der Organisationsentwicklung betreffen hierbei alle Maßnahmen

  • zur Verbesserung der organisatorischen Abläufe und Strukturen
    (z. B. Kommunikationsstrukturen),
  • der Personalentwicklung
    (z. B. Aus-/ Fort- und Weiterbildung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gender),
  • zur Humanisierung der Arbeit
    (z. B. Gruppenarbeit, Job Enrichment/Enlargement).